Foren
Wer nichts weiß, muß alles glauben! (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

Home
News
Termine
Akademie 2017
Lehrmittel
Lehrsystem
Impressum
Die Schule
Anmeldung
Der Berufsverband
Über uns
Historie
Gute Gründe
Modellhunde
Meisterschaften
Ver(Fair)ständnis
Zubehör
English
Anfahrt
Stellenangebote
Förderungen
Fragen?
Foren
Archiv
Tierarzt + Arbeitgeber-Info
Jims Blog + Quiz Diplome/Zertifikate
Expert Groomer

 

 

Im Internet gibt es inzwischen zahlreiche Blogs und Foren. In einigen Foren geht es nur um die Pflege bestimmter Rassen, in einigen sind nur Hundefriseure zugelassen, einige sind offen für alle.

Da niemand die Qualität der Beiträge oder die Identität der Nutzer prüft, raten wir dringend davon ab, Hinweise oder "Gebrauchsanleitungen" aus Foren kritiklos zu übernehmen.

Ein Beispiel: In einem Forum für Hundefriseure, in dem angeblich auch Tierärzte aktiv sind (Frage: Warum haben Leute mit angeblich gut gehenden Unternehmen so viel Zeit, etliche Beiträge zu schreiben?) , gab es vor Kurzem mal einen Beitrag einer Hundefriseurin, der nur zu Kopfschütteln führen kann:

Ihr sei ein "Malheurchen" passiert, sie hat einen Hund in die Rute geschnitten und jetzt mußten dem Hund zwei Wirbel amputiert werden. Versteht sie ja so gar nicht.

Voller Selbstmitleid und ohne den Ernst der Lage wirklich zu erkennen. Wer so grobmotorisch oder unaufmerksam ist, sollte nicht mit lebendigen Tieren arbeiten.

Ein weiteres Problem ist der Datenschutz. Da wird zum Beispiel Google Analytics eingesetzt oder gleich ganz offen Mailadressen und URL's für jeden (auch Nichtmitglieder!) sichtbar in der Mitgliederliste aufgeführt. Da sich diese Foren auf ihrer Startseite als "nur für Profis" outen, wird man dadurch aber auf keinen Fall neue Kunden für den eigenen Salon generieren, gibt aber doch recht viel preis (z. B. das Geburtsdatum).

Ein Mitglied dieses Forums berichtet davon, daß ihr seit der Anmeldung bergeweise Post - inklusive massiver Produkt- und Mitgliederwerbung - ins Haus flattert. Es sieht also so aus, daß ein Verein hier die Adressen zur Mitgliederwerbung nutzt, was ja nur möglich ist, wenn ein Mitglied (oder gar der Betreiber) dieses Forums die Adressen "nach außen" trägt. Ist das wirklich die einzig wahre Möglichkeit,  Mitglied Nr. 125 zu werben? Wohl eher nicht.

Wenn man von einem bestimmten Forum die Anzahl der Beiträge durch die Anzahl der Mitglieder teilt, kommt man auf durchschnittlich 470 Beiträge pro Mitglied! Nicht berücksichtigt ist, daß von den Mitgliedern auch einige schreibfaul sein werden und nur lesen, also noch mehr Beiträge auf "fleißige" Mitglieder entfallen. Das erscheint nicht wirklich seriös, denn so viele Beiträge brauchen einfach Zeit um geschrieben zu werden (und von Moderatoren oder Admin "überwacht" zu werden), es liegt hier dann schon der Verdacht nahe, daß hier eifrig "geguttenbergt" wird. Copy-Paste-Copy-Paste........  Wozu gibt es schließlich andere Foren? ;-)

Manche Forenbetreiber sind wenigstens so ehrlich, daß in den Nutzungsbedingungen ein Hinweis aufgenommen wird, daß der Forenbetreiber nicht dafür haftet, wenn bei Anwendung der Tipps aus dem Forum etwas schief geht. Na, wenn das nicht deutlich ist.

Unser Fazit: Wer einen gut gehenden Salon (oder eine gut gehende Tierarztpraxis) hat, kann und wird sich aus Zeitgründen nicht an solchen Foren beteiligen. Der, dessen Laden nicht läuft, kann aber bestimmt nicht mit guten Tipps aufwarten, die einem anderen, möglicherweise unerfahrenen, Kollegen beim Durchstarten helfen. "Wer nichts weiß, muß alles glauben" - bitte glauben Sie nicht alles, was Ihnen in den Foren erzählt wird.

 


Copyright © 2005-2017 Alle Rechte vorbehalten. Groomer Academy/Berufsverband der Groomer e.V.
Last modified:6/3/17